+4989 54328993 info@corneliagumm.de

10 Tipps für Nachhaltigkeit im Kleiderschrank

Der Begriff Sustainability oder auch Nachhaltigkeit ist in aller Munde. Doch welchen Beitrag kannst Du jetzt selber für unseren Planeten in Deinem Alltag leisten? 10 Tipps für Nachhaltigkeit im Kleiderschrank

Nachhaltigkeit im Kleiderschrank

Der Konsument im Jahre 2021 ist bereit weniger zu kaufen, besser zu kaufen und weiter zu verkaufen heißt es in den Trendvorhersagen. Bevor es jedoch zum bewußten Shopping geht ist es sinnvoll sich einige hilfreiche Gedanken zu machen. Immer wieder höre ich den Satz “mein Kleiderschrank ist voll und ich habe nichts zum Anziehen und wenn ich mir neue Kleidungsstücke kaufe, dann passt nichts so richtig zusammen“. So häufen sich immer mehr die so genannten vermutlichen Schrankleichen an. Doch dies ist oftmals ein Irrtum, wenn ein Blick von außen die „Schrankleichen“ ins neue Licht rückt, so wie es sehr häufig bei meinen Kleiderschrankanalysen der Fall ist.

Leiste Deinen Beitrag zur Nachhaltigkeit

Eine konzeptionelle Beratung für den eigenen Kleiderschrank macht aus vielerlei Hinsicht wirklichen Sinn. Du sparst sehr viel Geld, wenn Du keine Fehlkäufe mehr machst, gezielt zum Shoppen gehst und genau weißt was Du nicht willst. Du gewinnst wertvolle Lebenszeit. Du steigerst Dein Wohlbefinden. Du bist authentisch. Leiste Deinen Beitrag zum Thema Nachhaltigkeit, denn die Modeindustrie ist die zweitschmutzigste Branche nach der Ölindustrie.

Welcher Stil Dich authentisch macht

Wenn Du weißt welcher Stil Dich authentisch macht, welche Farben Dich strahlen lassen, dann fühlst Du Dich angekommen und wohl in Deiner Kleidung, dann kannst Du Deinem Stil treu bleiben, ihn mit modischen Trends immer wieder der Zeit anpassen. Es geht nicht unbedingt um einen zeitlosen Stil, sondern um einen authentischen Stil, der zu Deiner Persönlichkeit passt, der zu Deinen Lebensumständen passt und der sich natürlich weiter entwickeln kann. Manche Menschen haben eine ganz klare Linie die sie verfolgen, andere Menschen lieben die Abwechslung und nehmen z.B. jeden Tag eine andere Handtasche. Alles ist ok wenn Du Dir über Dich selbst bewußt bist. Und übrigens gibt es immer mehr nachhaltige Modelabels auf dem Markt.
Also mach Dir ein sinnvolles Konzept mit dem Du Dich so richtig wohl fühlst oder nimm Dir einfach professionelle Hilfe, um Dein Ziel zu erreichen und konzentriere Dich auf Deine Stärken.

10 Tipps für einen nachhaltigen Kleiderschrank

1. Dein Kleiderschrank erzählt eine Geschichte über Dich, nutze sie für Deine Persönlichkeitsentwicklung
2. Finde Deinen eigenen Fokus im Labyrinth der modischen Möglichkeiten
3. Finde Deinen persönlichen Stil und vermeide Fehlkäufe von modischen Trends die Dir nicht passen und Deinen Stil immer mehr verwässern
4. Finde Dein Farbkonzept und und lasse Dich nicht von Trendfarben verführen, die Dir die Power nehmen
5. Finde in jeder neuen Saison die wirklich zu Dir passenden Trendfarben für Dich
6. Stell Dir für jeden Tag ein neues Outfit aus Deinem Kleiderschrank zusammen auf Basis Deines Konzeptes
7. Kaufe nur was Dir zur Ergänzung fehlt, Dein Kleiderschrank ist ergiebiger als Du denkst9. Verkaufe was Du aussortiert hast, tausche es auf Deiner Schrankparty oder spende die Bekleidung
8. Upcycling: wenn Du kreativ bist dann mache aus alt etwas ganz Neues
9. Bewußtes Shopping: Dein wirklicher Shopping Bedarf wird sich drastisch reduzieren, nachdem Du Deine neuen Möglichkeiten entdeckt hast
Öffne mit Freude morgens Deinen Kleiderschrank und freue Dich über all Deine neuen Lieblingsstücke
Und wenn Du es nicht selber machen möchtest dann begleite ich Dich herzlich gerne dabei und freue mich auf den gemeinsamen Weg mit Dir!
Man muss sich nur trauen!
Gerdy von Home Styling Hamburg gestaltet Dein zu Hause, sie ließ ihre authentischen Outfits gestalten und stellte wider Erwarten fest, dass Sie gar nichts kaufen braucht und entdeckt ungeahnte Schätze wieder. Ihr Kommentar: Es ist alles in einem, man muss es nur rausholen und sich trauen.
The end of more

Previous